akutes
Gesundheitsreformversagen

Gesundheitsreformversagen

© 2009 Dr. R.B. Guenther. All rights reserved

H O M E.
SITUATION.
INFORMATION.
LÖSUNGEN.
POLITIK.
DISKUSSION.
Schweinegrippe.
Links.
e-Card.
Bekanntmachung.
impressum.

Briefing: Ein großes Projekt der IT-Industrie und der Befürworter eines allmächtigen Staates haben ein ehrgeiziges Projekt geplant. Die Vorbereitungen laufen seit mindestens 9 Jahren quasi im Hintergrund unter Ausschluß einer öffentlichen Debatte. Es geht um den Besitz und um die Hoheit über die persönlichsten Daten aller Menschen: Die persönliche Krankenakte eines jeden Bürgers, hinterlegt auf zentralen Servern.  

1) Aktuelle Situation des Gesundheitswesens

 

2) Gesundheitspolitische Ziele von  CDU , FDP, SPD und Grünen – was derzeit wirklich passiert !

 

3) Informationen und Hintergründe über die politischen Absichten

 

4) Diskussion zum Gesundheitswesen

 

5) Lösungsansätze

 

Ist Zustand
Ziele / verborgene Absichten
Informationen
Diskussion
Loesungen
E-Card Tagebuch aus Österreich.

E-Card: Praxisinfo-Plakat

Plakat_HP_ECard.pdf

www.NACHDENKSEITEN.de

Briefing: „Die Bürger werden heute zunehmend auf vielen Feldern zum Opfer von bewusst angelegten Kampagnen der Meinungsbeeinflussung. Hinter diesen Kampagnen steckt oft der Einfluss starker Personen und Gruppen.“  Die sogenannten „Reformen“ der letzten 25 Jahre bedeuteten im Ergebnis für die Mehrheit der Bürger, eine Verschlechterung der Verhältnisse.

weiter...

Diskussion.
Ist Zustand.
Ziele / verborgene Absichten.
Informationen.
Loesungen.

Praxis Online-Überwachung

 

Patientendaten sollen zentralisiert

gespeichert werden

 

systems an Konzerne herbeiführen zu können haben neoliberale Politiker das politische Mittel einer systematischen Unter- und Fehlfinanzierung gewählt.

Kommunale Krankenhäuser und freiberufliche Ärzte werden gezielt in finanzielle Schwierigkeiten geführt. Zum Beispiel erhält eine Arztpraxis nur noch 7 Euro (Regelleistungsvolumen) pro Patient und Monat zur medizinischen Versorgung.

Anschließend treten private Kapitalkonzerne auf, die häufig auch noch staatlich subventioniert werden um zu unverhältnismässig  niedrigen Preisen ganze Krankenhäuser, Unikliniken und Arztpraxen  übernehmen (die neuen Klinikketten und MVZ).

 

Es werden in Zukunft die Beitragszahler und Patienten sein, die die Renditen der Konzerne bezahlen, die sich nicht mit 7 Euro pro Patient zufrieden geben werden.

 

Auf den folgenden Seiten finden sich Darstellungen zu wichtigen Bestandteilen unseres Gesundheitswesens und zur aktuellen Situation des Gesundheitswesens.

Das gemeinsame Interesse gilt dem Erhalt einer flächendeckenden, wohnortnahen Versorgung der Patienten durch freiberufliche Haus- und Fachärzte und Krankenhäuser in öffentlicher Hand!

Informationen für Bürger und Patienten

 

Seit Jahren gibt es keine inhaltlichen Auseinandersetzungen über die wahren Ziele der Gesundheitspolitik. Die öffentlichen Medien verweigern eine ausgewogene Berichterstattung, so verhindern sie eine notwendige öffentliche Diskussion.

 

Die sich langsam verbreitende Erkenntnis, daß die Politik nicht mehr den Bedürfnissen der Bürger dient hängt unmittelbar mit der „neoliberalen Doktrin“ zusammen, der sich die Politiker wie einer heiligen Religion unterordnen. Demzufolge wird alles privatisiert (ehemaliges Volksvermögen wird  in private Hände vergeben), sozialstaatliche Leistungen werden abgebaut (im Gesundheitswesen, im Rentenwesen und im Bereich der Sozialhilfe). Die Folgen der neoliberalen Deregulierungen lassen sich eindrucksvoll im Bereich der sogenannten Finanzkrise belegen. Diese verantwortungslose Politik erzeugt Krisen, die für weitere Reformen mißbraucht werden.

 

Die stationäre  medizinische Versorgung befand sich bislang vorwiegend in öffentlicher  Hand, die ambulante bürgernah in den Händen von eigenverantwortlich handelnden Fachärzten.  

 

Um eine „Privatisierung“ oder Überantwortung des Gesundheits-

EMS.pdf
Nachrichten.

„Der gespeicherte Patient“

Beitrag von WDR 5

 

Hören Sie einen Beitrag darüber wie die elektronische Gesundheitskarte die Medizin ökonomisiert.